Hochformat. Bewegtbild. Mehr davon!

In eigener Sache

https://graftypo.blogspot.de/

Video-Blogs und Podcasts gibt es schon ziemlich lange. Zu diesen Medien und vor allem zu YouTube hatte ich jedoch nie den richtigen Schlüssel. Soll ich mich jetzt vor die Kamera stellen und irgendwas erzählen, dachte ich zumindest. Why? Und sollen mir Menschen neben Instagram und Twitter ... [weiterlesen]

Altenbeken, Oebisfelde, Bebra, Ohligs

568790978658987643235467

Orte, die Sie vermutlich schon gelesen haben und in denen Sie noch nie waren – es sei denn, Sie wohnen dort. Eisenbahnorte, genauer gesagt: Eisenbahnknoten. Sie bilden mit dem Schienennetz das Rückgrat der Eisenbahn. Es gibt sie bereits seit frühen Reichsbahnzeiten. Die Liste der Eisenbahnknoten ist lang. Einige liegen ... [weiterlesen]

Elbeschwimmen 2015

image

Schön, wenn sich schöne Dinge wiederholen. So war es heute mit dem Elbeschwimmen in Dresden, über das ich heute wort- und bildreich schreiben könnte. Das habe ich jedoch schon letztes Jahr ausführlich getan, im Freistilstaffel-Blog, dem ersten deutschen Gemeinschafts-Schwimmblog. Lesen Sie hier, und am besten dort den Bericht von ... [weiterlesen]

Im Haus des Philosophen

(null)

In der letzten Woche waren wir wieder einmal östlich der Oder. Wer regelmäßig mitliest, weiß inzwischen, dass es Miz Kitty und mir polnische Paläste und Herrenhäuser angetan haben. Solange man dort noch für den Preis einer mittelmäßigen Pension an der deutschen Ostsee verweilen kann, müssen wir es nutzen. Interessanter und ... [weiterlesen]

Trzęsacz (Hoff)

IMG_2141.JPG

Die Rückwand der Kirche

Über den Ausflug an die polnische Ostseeküste hatte ich schon in meinem letzten Beitrag geschrieben. Bei deutlich wärmeren Temperaturen als am Vortag geht es am Sonntag Mittag nach dem Frühstück im Palac Ptaszynka noch einmal nach Rewal, zur Kirchenruine Trzęsacz (Hoff), einen guten Kilometer westlich ... [weiterlesen]

Palast-Stop im Herbst

IMG_1493.JPG

Palac Ptaszynka w Rybokartach.

Manchmal überkommt es mich, und ich habe das Bedürfnis, ans Meer zu fahren. Einmal auf’s Wasser schauen, soweit der Horizont reicht. Für uns Berliner ist die Ostsee quasi das Synonym zu Meer. Diese ist nur gute 200 km von der Hauptstadt entfernt und in einem ... [weiterlesen]

Palast-Hopping 2014: Die Rückreise – Adersbacher Felsen, Hancova-Bouda und 8 kg Persil

adersbachDer Tag der Rückreise sollte nach dem Flop mit der letzten Unterkunft noch für etwas Sightseeing genutzt werden. Neben wunderschönen, kleinen Bergstraßen mit genialen Landschaftsansichten besuchten wir die Adersbacher Felsen. Skurril, wie da plötzlich riesige Sandsteinfelsen aus dem Boden kommen. Noch skurriler die Formen, und wie sich einzelne Bäume ... [weiterlesen]