Design & Typo, Schreibgeräte & Kontor, Tools & Technik

Visualisierung

 Visualisierung ist inzwischen in nahezu alle Kommunikationsbereiche eingezogen, sei es nun in Form von Fotos, Videos oder als Icons, Piktogramme oder Cliparts. Manchmal hilft man sich mit kleinen Zeichnungen mit Figuren, die trockene oder problematische Sachverhalte etwas auflockern sollen. So kennen Sie bestimmt alle noch Karl Klammer, die lustige, animierte Kunstfigur des Hilfeassistenten von Microsoft-Office in Form einer Büroklammer. Ganz bestimmt kennen Sie auch die Screen Beans, auch Screen Bean Characters genannt, die man zur Illustration in PowerPoint-Präsentationen verwendete oder auch in so manchem Word-Dokument. Von dem Fakt abgesehen, dass diese Figuren durch übermäßigen Gebrauch visuell abgenutzt sind, erfüllen Sie ihre Funktion durchaus ganz gut.

Nun, PowerPoint und Mind-Map-Software sind inzwischen auch überbenutzt und in fast jeden Besprechungsraum gibt es Flipchart und Pinwand, auf denen ganz gerne ToDo-Listen, Szenarios und Abläufe grafisch festgehalten werden. Freihand, mit dickem Filzstift, neudeutsch Flipchart-Marker genannt. Hier stellt sich wieder oft die Frage nach einer einprägsamen Visualisierung. Einfach mit Copy und Paste eine lustige Screen-Bean-Figur einzufügen geht natürlich nicht, wenn man mit Filzstift auf den großen Papierbogen zeichnet. Und wenn es dann noch um die Visualising von so abstrakten Begriffen wie Konferenz oder Verhandlung geht, dann wird die treffende Visualisierung schnellum Problem. Vor allem, wenn man nicht ein begnadeter Zeichner ist.

Ich selbst bin ja ein Mann der Buchstaben und kann selbige ganz gut skizzieren und zeichnen, Freihand-Illustrationen sind jedoch nicht meins. Daher habe ich vor kurzem einige teure Bücher zu Moderationstechniken durchgeblättert und mir gezielt die Kapitel zur einfachen Freihandvisualisierung von Personen angesehen. Einfach mit dem Ziel, das eine oder andere Flipchart aufzupeppen. Bei meinen Recherchen bin ich dann unter anderem auf die kostenlose Web-App der Designerin Sandra Schulze gestoßen, die ich inzwischen auf allen Homescreens meiner digital Devices habe. Die Web-App kann man unter diesem Link aufrufen und wie alle guten Web-Apps ist sie so programmiert, dass sie den Application Cache des Browsers nutzt und somitt auf dem Smartphone auch ohne Internetzugang funktioniert. 

Viele Begriffe sind in dieser Web-App gesammelt, die alle leicht nachgezeichnet werden können. Vielleicht ist das ja auch etwas für Sie, wenn Sie ihre Flipcharts und Metaplan-Karten etwas pimpen möchten. Mein Dank geht natürlich an die Designerin, die uns kostenlos die Web-App und die Grafiken zum Abzeichnen zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.