Berlin, Design & Typo, Reisen

Hochformat. Bewegtbild. Mehr davon!

In eigener Sache

https://graftypo.blogspot.de/

Video-Blogs und Podcasts gibt es schon ziemlich lange. Zu diesen Medien und vor allem zu YouTube hatte ich jedoch nie den richtigen Schlüssel. Soll ich mich jetzt vor die Kamera stellen und irgendwas erzählen, dachte ich zumindest. Why? Und sollen mir Menschen neben Instagram und Twitter auch noch auf YouTube folgen? Da kann ich die Dinge doch viel eleganter aufschreiben und bebildern. Das stimmt auch prinzipiell, denn ich bin selbst kein Freund von Videos, da ich schneller lesen kann, als die meisten Videos das gesprochene Wort abspielen. Aber es stimmt nur prinzipiell. Geht es um Kurzweil und Bildinhalte, haben Videos klare Vorteile und im Trend liegen sie sowieso. Snapchat und Instagram Stories kamen, fixten auch mich an, und ich gewöhnte mich schnell an die Videoaufnahme und an das sich vor der Kamera zeigen. Snapchat und Instagram Stories sind im Grunde ein zeitversetztes Live-TV. Das ist spannend, weil es frei macht. Ist die Live-Aufnahme nicht so ganz gelungen, egal, in 24 Stunden ist die Story systembedingt gelöscht. Nichts, was das Internet nicht mehr vergessen wird. Sehr schön, dieses Live-TV. Einige inszenieren damit quasi ihre Mini-Live-TV-Show und sind täglich 5 Minuten und mehr auf Sendung. Und wehe, du schaust nicht rein, dann hast du was gefühlt wichtiges verpasst. Die Folge der Omnipräsenz ist natürlich oft, dass sich einige Macher mit einem Hard Cut sang- und klanglos zurückziehen, weil ihnen ihre eigene Snapchat-/Instagram-Omnipräsenz zu viel wird.
Schön und gut, soweit wollte ich es nie treiben; ich bin wenig präsent, aber doch nachhaltig immer mal wieder. Das bedeutet, dass ich nicht jeden Kaffee zeige, den ich mir gerade koche. Die entstandenen Kurzvideos sind für mich selbst oft eine ganz gute Erinnerung, was so war und was uns gerade so beschäftigte. Keine umfassende Soap, aber doch so ein bißchen Einblick hinter die Kulissen. Genau dieses möchte ich konservieren und da es hier nicht so recht in die netznotizen passt, habe ich einen YouTube-Kanal und eine Playlist erstellt, mit der die Videos nacheinander nonstop abgespielt werden können (und innerhalb der Playlist auch bequem zum nächsten gewechselt werden kann).

Damit zwischenzeitlich mal kurze Erklärungen in Textform geschrieben werden können und RSS-Feed-Leser regelmäßig auf dem Laufenden bleiben, gibt es dazu ein neues Blog, auf Blogspot gehostet und vom Design her ganz ansprechend und responsiv. Dort kann man die Videos nacheinander durchgehen und die starten, die man ansehen möchte. Wer gagegen bevorzugt YouTube-Kanäle abonniert, kann meinen Kanal (s.o.) natürlich dort abonnieren.

Also, viel Spaß mit den Kurzvideos. Hier:

https://graftypo.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.