Reisen

Schildberg / Ostrzeszów: Palast-Hopping 2014. Auf dem Weg nach Breslau

schildbergDa in Antonin vor allem der Kaffee eine homöopathische Verdünnung hat, machten wir im nächsten Ort Ostrzeszów Station. Die Kleinstadt ist seit 1920 wieder polnisch und liegt genau wie Antonin in dem Gebiet, das nach dem Versailler Vertrag an das neu gegründete Polen fiel. In der dortigen Bastei gibt es im hof eine Fotoausstellung mit alten Postkarten-Ansichten. Interessant. Eine ►Fotostrecke habe ich zusammengestellt, ergänzt mit einigen eigenen Fotos.

Die Atmosphäre eines anderen Landes ist ja immer besonders in den Orten interessant, die abseits von Touristenströmen liegen. So ein Ort erscheint Ostrzeszów zu sein. Etwas verschlafen in der polnischen Provinz, dafür ... weiterlesen

Reisen

Jagdschloss Antonin: Palast-Hopping 2014, dritte Station, zweiter Tag

Antonin-05

So Sie im Polnischen auf der Durchreise sind, lassen Sie sich den Palac Mysliwski in Antonin nicht entgehen. Bei Licht und Abstand betrachtet reicht jedoch eine Übernachtung mit einem Dinner und Abendaufenthalt unter den Hirschen. Da erlebt man eine vorzügliche Atmosphäre. Tags ist es im Jagdschloss etwas unintim. Da sitzt man nichtsahnend mit dem iPad auf dem Sofa neben dem großen Kachelofen, und dann fällt eine Busladung von Rentnern ein, die durch das hölzerne Jagdschloss um einen herum laufen. Ok, wir sind die Deko, gehören als Übernachtungsgäste zum Haus und verkörpern mit dem Apfel-Tablet, sprich iPad, im historischen Ambiente die ... weiterlesen

Reisen

Jagdschloss Antonin: Palast-Hopping 2014, dritte Station

Antonin-01

Ziemlich vor genau 10 Jahren, im Sommer 2004, habe ich schon einmal in Antonin, im Palac Mysliwski Ksiazat Radziwillow, dem Jagdschloss der Fürsten Radziwiłł, übernachtet. Damals hatte ich den Tipp durch einen privaten Kontakt in Polen bekommen und war recht angetan, hier eine preiswerte Unterkunft in schönem, kulturellen und historischen Ambiente zu bekommen. Deswegen wollte ich das Jagdschloss im letzten Jahr unbedingt Miz Kitty zeigen. Es war jedoch im Bau. Also dieses Jahr noch einmal nach Antonin. jetzt klappt es bestimmt, denn wir haben vorgebucht.

Nun sitzen wir unter neben dem mit reichlich Hirschköpfen bestückten großen Kachelofen, der ... weiterlesen

Reisen

Pałac Śródka: Palast-Hopping 2014, zweite Station

Palac-Srodka-01

Die zweite Station unseres Palast-Hoppings führte uns zum Pałac Śródka. Der Ort Śródka ist das ehemalige Schrodke oder Szrodke, Kreis Birnbaum, Provinz Posen. Wir sind also immer noch in der Umgebung von Posnan (Posen) unterwegs, jedoch vom Pałacyk Kosińskich, unserer ersten Etappe, gute 100 Kilometer entfernt.

Vor der Fahrt nach Śródka war noch ein kurzer Zwischenstop am Geldautomat angesagt, denn der Pałacyk Kosińskich ist zwar digital bei Facebook angekommen, jedoch ist dort keine Kreditkartenzahlung möglich. Kein Problem, wir fahren zum »Bancomat« in den nächsten Ort, nach Środa Wielkopolska und ich hole Zloty-Scheine. Bitte, Środa nicht mit Śródka verwechseln. ... weiterlesen

Reisen

Pałacyk Kosińskich: Palast-Hopping 2014, erste Station

E6BFFD58-ECEC-4244-B130-0D9B0AEFF144

Den Pałacyk Kosińskich w Połażejewie fand ich im Internet und er erschien mir ein recht schönes Haus zu sein. Also starten Miz Kitty und ich das Palast-Hopping hier. Das Übernachten und Wohnen in alten Herrenhäusern und Schlössern ist ja immer so ein kleines Va-banque-Spiel. Freilich, richtig verlieren kann man dabei nicht, nur wenn es nicht so ist, wie man es gerne hätte, z.B. weil das WiFi nicht funktioniert oder weil gerade eine Hochzeit gefeiert wird und Remmidemmi im Palast ist, dann kann sich auch eine noble Herberge als Fehlgriff herausstellen.

Nun, der Pałacyk Kosińskich war eine sehr gute Wahl und ... weiterlesen

Reisen

Palast-Hopping 2014

miz-kitty-reist-mit-dem-grafen

Miz Kitty reist mit dem Grafen 2014

Palast-Hopping im Polnischen

Wie schon in den letzten zwei Jahren hoppen wir in diesem Sommer wieder zwischen Palästen und Herrenhäusern. Ein Jagdschloss ist dieses Mal garantiert auch dabei. Sie wissen schon, das, das letztes Jahr im Bau war. Wir sind wieder in Polen unterwegs. Warum? Weil uns das Land gefällt, die Menschen freundlich sind und wir hier etwas fürstlich in den Palästen wohnen und übernachten können, zu einem Preis, für den man in Deutschland gerade mal ein mittelmäßiges Hotelzimmer bekommt.

Dieses Jahr fällt die Reise etwas kürzer aus und alle Stationen haben ... weiterlesen

Gesellschaft · Reisen

Ein wunderschönes Land

Deutschland

Kitty nimmt im Moment an einem Workshop im fernen Sizilien teil, und wie es oft ist bei Veranstaltungen mit kleinem, internationalem Teilnehmerkreis, sollte jeder eine Vorstellung seines Landes vorbereiten, inklusive landestypischer Dinge. Was ist also typisch für dieses Land? Was ist typisch deutsch? Diese Frage ließ mich in den letzten Tagen nicht los, denn es ist sicher mehr als preußische Pünktlichkeit, Ordnung und Disziplin. Und sicher auch mehr als das eigentümliche Pumpernickel-Schwarzbrot, Rostbratwürste, Gartenzwerge und Heidelberger Fachwerkhäuser.

Was zeichnet also dieses Land aus?

Persönlich gesehen und jenseits wissenschaftlicher Forschungen und Abzählbarkeiten, nicht unique, aber doch typisch:

Es ist ein ... weiterlesen

Gesellschaft · Reisen

Flaneursgeprüft

blogger

Jetzt mit Prüfsiegel der Bielefelder Flaneure.

Vom internationalen Bloggertreffen in der Stadt, die es trotz →Bielefeld-Verschwörung sehr wohl doch gibt, hatte ich bereits berichtet. Am Abend führten uns die →Bielefelder Flaneure in Lokale, die wir allesamt wahrscheinlich nicht gefunden und niemals besucht hätten. Freilich sind die Tipps der Bielefelder Flaneure im Internet zu lesen, ich kannte sie bis dato jedoch nicht.

Das Bielefelder Westfalenblatt  – die eine Lokalpostille meiner Geburtsstadt – schreibt über die Bielefelder Flaneure, sie seien ein bundesweit einzigartiges Projekt. Der WDR konkretisiert, sie bestünden aus sechs Männern im besten Alter. Die Flaneure ziehen ... weiterlesen

Seite 3 von 1412345...10...Letzte »