Gesellschaft

Im richtigen Film

20121118-154124.jpg

Nach längerer Zeit waren wir wieder einmal im Kino. Ich bin eigentlich kein leidenschaftlicher Kinogänger und mag am liebsten die kleinen Programmkinos um die Ecke und Filme in der Originalversion, auch wenn ich dann nicht jedes letzte Detail verstehe. Synchronstimmen turnen mich oft ganz und gar ab.

Nun war gestern also Skyfall angesagt. Der 23. Auftrag des 007, in der Original-Version. Für diese Aneinanderreihung explosiver Aktionen rund um einen unsterblichen Mann, gespickt von interessant ausgedachten Gadgets, lohnt es sich, das Cinestar-Kino mit dem größten Kinosaal zu buchen, der größeren Leinwand wegen. Die englischsprachige Originalversion verspicht zudem die fortgeschrittene Teil-Absenz des ... weiterlesen

Gesellschaft

Ein Tag mehr — besser, als einer zuwenig

Régéneration horizontale. Diese Woche stand ganz klar unter dem Motto Regeneration. Wir waren ja am letzten Sonnabend im Oderkaff (dort, wo Deutschland zuende ist, das Pendant zur Mainstadt) und haben recht viel Spaß gehabt auf dem dortigen Uni-Ball. Kittykoma berichtete ja ausführlich darüber. Vielen Dank auch nochmal an die Frau Indica, die uns auf dieses Event aufmerksam machte. Wir das erste November Wochenende 2013 bereits reserviert. Mit Smoking und Abendkleid geht es dann wieder ostwärts; eventuell sogar mit einer kleinen Reisegruppe. Wenn Sie mögen, gesellen Sie zu uns. Ok, ist alles noch etwas Zeit.

Nun, so ein Ball braucht ... weiterlesen

Schreibgeräte & Kontor

Fountain Pen Day

Hier mein Beitrag zum Fountain Pen Day. Mit einem guten alten Füller mit weicher Goldfeder (ohne den heute obligatorischen Iridium Point) in’s Notizbuch geschrieben.

20121103-122431.jpg

Der Tag des Füllfederhalters. Neben den allseits bekannten Feiertagen, die uns zumindest ab und zu mal einen Tag Erholung bringen, – egal, ob wir nun zu ihrem konkreten Anlass einen Bezug haben oder nicht – gibt es inzwischen allerlei Tage, die bestimmten Personen, Gegebenheiten und manchmal sogar Dingen gewidmet sind. So ein Tag ist heute. Der 2. November ist der Tag des Füllers, besser verständlich und korrekt als Füllfederhalter bezeichnet. Der englische Begriff ist Fountain ... weiterlesen

Design & Typo

Kuba Museum

20130822-004754.jpg

Zitronenfalter falten ja bekanntlich keine Zitronen, und das Kuba-Museum hat nichts mit der karibischen Insel zu tun. Es ist in Braunschweig und ist ein Museum voller technisch gerüsteter Kleinmöbel eines ganz speziellen Genres, wie es der schwedische Möbel-Gigant jüngst wiederentdeckt hat. Retrospektiv sicher nicht stilprägend, sondern oft dem Gelsenkirchener Barock zuzurechnen. Dafür jedoch typisch für das westdeutsche Wirtschaftswunder. Die vielen verschiedenen Modelle bilden das in den 50ern erklärte Motto ‚Wohlstand für alle‘ nahezu perfekt ab.

Die 40plus-Generation kennt diese Techno-Möbel oft noch von Eltern und Großeltern. Ich fand sie als Schüler und Student schön, erinnerten Sie doch angenehm an die ... weiterlesen

Gesellschaft

Sexy Berufsbezeichnungen

Raider heißt schon lange Twix, Buchbinder heißen jetzt Medientechnologe Druckverarbeitung und Drucker heißen jetzt Medientechnologe Druck. Seit einem Jahr werden die Azubis in Druckereien nicht mehr zum Drucker ausgebildet, sondern zum Medientechnologen Druck. Aha, dachte ich, als ich zum ersten Mal diese Berufsbezeichnung hörte, was für ein Bullshit Bingo. Ist es sicherlich auch, sorgt dieser Name doch für reichlich Konfusion bei ausbildungsplatzsuchenden Eltern und potentiellen Azubis. Bitte, was macht ein Medientechnologe? Das ist jemand, der in einer Druckerei an einer Druckmaschine steht, evtl. Mickeymäuse auf den Ohren hat, später vermutlich mit Schichtarbeit gut durchschnittlich verdient und so ziemlich genau ... weiterlesen

Gesellschaft · Reisen

Reise nach Südamerika – 1924

20130822-005553.jpg

Südamerika-Fahrt – anno 1924. Heute möchte ich Ihnen einen besonderen Reisebericht vorstellen. Neben vielen alten Büchern befindet sich in meinem Fundus ein Sammelband der Zeitschrift Der Ansporn – Zeitschrift für Vorwärtsstrebende. Der Ansporn war ein monatlich erscheinendes Magazin, in dem wirtschaftliche und berufliche Fragestellungen kurzweilig mit praktischen Tipps thematisiert wurden. Dazu gab es noch Reportagen über große Unternehmen, Persönlichkeiten und sonstige Ereignisse. Im Grunde ähnliche Themen und Stories, wie man sie heute in den Karriere-Portalen und -Blogs findet, nur eben Jahrgang 1930. In einem Heft dieses Jahres ist ein Reisebericht enthalten. Mit einem für 1500 Passagiere gebauten Dampfer geht ... weiterlesen

Gesellschaft · Reisen

Hamburg

Hamburg – wird mal Zeit etwas über Hamburg zu schreiben.

Ich habe diese Stadt ja geliebt in den Jahren, in denen ich dort gewohnt habe. Nach dem Provinzwohnen einschließlich Hannover war das meine erste richtige Stadt. Dieses leicht bläuliche Licht, die Elbe, der Hafen, St. Pauli, die Außenalster, Strandperle, Elbfähren, Fischmarkt. Alles wunderschön und kein Vergleich mit der Ästhetik von Hannover, Braunschweig und dem Ex-West-Berlin. Dazu auffallend gut gekleidete Leute. Smart, etwas steif, jedoch sehr höflich und zuvorkommend – also scheinbar genau passend zu meinem eher schüchternen Naturell.

Seit meiner Hamburg-Zeit trage ich keine braunen oder erdfarbigen Kleidungsstücke mehr. Blau, ... weiterlesen

Seite 31 von 39« Erste...1020...2930313233...Letzte »