Mini Booklet   [@netznotizen]

 

Pocket Mod

Mini-Booklet mit 8 Seiten


Auf dieser Seite finden Sie eine Anleitung, wie man aus einer DIN A4 Seite ein Mini-Booklet mit 8 Seiten falten kann, ohne dass es geheftet werden muss.

Diese Art von Mini-Booklets werden heute im amerikanischen Sprachraum auch als »Pocket Mod« bezeichnet. Nähere Informationen dazu finden sich auf den Internetseiten →pocketmod.com und →repocketmod.com. Dort gibt auch ein kleines PC-Programm, mit dem so ein kleines Booklet mit einem Kalendarium oder Linien zum notieren erstellt werden kann und ein Tool, mit dem aus einem achtseitigen PDF – das man zweckmäßigerweise im Format A7 oder A6 anlegt – so ausgedruckt werden kann, dass man es schnell passend falten kann. Die folgende Anleitung weicht von dem Schema, das bei pocketmod.com gezeigt wird, an einer Stelle ab. Nach dem Schema hier ist nur die hintere Umschlagseite des Booklets seitlich offen (ob das relevant ist, ist jedoch Geschmackssache, jedoch die 16-seitige Variante lässt sich so besser herstellen).

Die Idee, ein Booklet auf diese etwas ungewöhnliche Art zu falten, ist sicher schon alt und bekannt. So ein Mini-Booklet eignet sich gut für kleine Cartoons und Comics und falls man einen längeren Brief schreiben möchte, der wie ein Heft blätterbar ist, eignet sich ein Pocket Mod aus einem A3 Blatt gut.


Das Endformat des Booklets entspricht immer einem Achtel des Formates des Blattes, aus dem das Booklet gefaltet wird.

Aus einem DIN-A4-Blatt erhält man also ein Booklet im DIN-A7-Format und aus einem DIN-A3-Blatt erhält man ein Booklet im DIN-A6-Format.


[ 1 ]

Ein Blatt Papier wird längs gefaltet.

D518EA41-4D8D-4FBB-B519-05EE25AB8070.jpg

[ 2 ]

Noch einmal falten

2C7B2425-5AD0-450E-B95E-F5CBF054408B.jpg

[ 3 ]

Ein drittes Mal falten...

FDFE308E-997E-4000-A4E5-53B6ACD5056F.jpg

[ 4 ]

...und ein viertes Mal falten

6191CDCE-7C81-4EFD-9ED6-8E66BF9D117A.jpg

[ 5 ]

Mittelteil einschneiden

07AC9AE2-1788-4F83-8FFE-A989DFC5F5C8.jpg

94776FA9-D048-40E4-9E73-722749313845.jpg

[ 6 ]

Ab hier wird es anders, als bei pocketmod.com und repocketmod.com beschrieben:
Beide Innenbereiche des Blattes werden nach rechts geklappt.

6F8BFB72-2449-452F-A792-E4586FEB9AE3.jpg

[ 7 ]

In der Mitte längs des Schnittes umklappen

D01BCAA9-95E3-4DBB-8DF0-FDAFE235B408.jpg

A092A578-3E89-4FF4-91DD-9CF4D28AAFC8.jpg

[ 8 ]

Den linken Teil nach hinten wegklappen

606E2F32-B55C-4093-813C-3C6BD4A53851.jpg

[ 9 ]

Mit dem Falzbein oder Brieföffner so glattstreichen, dass die Ecken einigermaßen übereinander liegen und dass das Booklet nicht aufklappt.
Fertig.

D8554142-0758-434D-84FC-CAE42F0CC13C.jpg


Das Booklet mit Seitenzahlen

C206C2A9-9FA2-41CD-833A-AC3FFF2016BC.jpg

9F463274-6DD3-4A26-82FC-68680AE99D07.jpg

A00E0DC7-1D3F-46BC-9136-EF824A1A5384.jpg

F824227F-8B0C-4D14-9A38-FAC410DF7751.jpg

C3723325-5B10-4FDF-A5C4-86C91A5CD666.jpg

Nach dem Auseinanderfalten ist klar, wie die Seiten auf dem Blatt liegen.

Will man es bedrucken, wird nach diesem Schema das Word- oder InDesign-Dokument eingerichtet.

3F718D82-9099-4337-9C43-AE7A0C6E8900.jpg


Booklet mit 16 Seiten

Eine Variante mit 16 Seiten ist möglich, wie das hier auseinander gefaltete Booklet zeigt. Basis ist ein langer Papierstreifen. Das kann z.B. auch ein Stück Tapete sein. Da die äußeren Seiten des Booklets alle anderen umschließen müssen, müssen sie deutlich breiter sein. 1 cm empfiehlt sich hier durchaus für den Teil des Papierstreifens, der ganz links ist (hier mit der oberen Hälfte bedruckt). Nach dem Zusammenfalten wird eine überstehende Kante abgeschnitten. Außerdem ist es sinnvoll, das Booklet oben zu beschneiden, z.B. mit einem Papierschneider oder Cuttermesser.

798E5F39-D9F1-40EF-8753-E83B1A1C381D.jpg

95E11569-BC89-4532-B3EA-8B495FA9EA82.jpg

82D8D925-3A7C-4711-9FC1-625D71145DE7.jpg

BE0BDCA6-8A2B-45E3-A997-DCCFDA1304B5.jpg

Nach dem Zusammenklappen wird der rechte Teil möglichst Ecke auf Ecke aufeinander gelegt und der linke Teil nach hinten geklappt, so dass alle Seiten gut umschlossen sind. Hier muss mit dem Falzbein etwas nachgearbeitet werden und die innere hälfte dieses linken teils in den Bund gedrückt werden, so dass sich das Booklet gut zusammenfalten lässt. Aus diesem Grund muss dieser linke Teil etwas breiter sein (siehe oben).
Nach dem Zusammenfalten und Anpressen mit dem Falzbein werden in vertikaler Ausrichtung überstehende Kanten abgeschnitten. Außerdem bietet es sich an, das Booklet horizontal oben zu beschneiden, damit es oben eine schöne Kante hat.

70A096BB-5CFC-4CDC-82AD-97442DDF122D.jpg