Gesellschaft

Lesezeichen

Etwas Self-Promo muss ja immer sein, auch wenn’s nur das Freizeit-Projekt ist, und wenn sich das mit eigenem Budget gut machen lässt. Für unser Projekt Stories & Places habe ich in einer Freitag-Nacht-und-Nebel-Aktion noch einige Flyer hergestellt. Auf der Buchmesse trifft man ja bekanntlich viele Leser und Schreiber, und viele davon lesen auch ab und zu Blogs oder bloggen selbst. Da erschien es uns passend, Stories & Places etwas zu promoten. Die Flyer sind als Lesezeichen gedacht und wenn sie in ein Buch so eingesteckt werden, dass der rote Maps-Marker-Pin oben aus dem Buch rausschaut, sieht das richtig gut aus.

Wir haben die Flyer so als Lesezeichen in viele Bücher reingesteckt. Macht neugierig und ist ein Eyecatcher. Einige haben wir auch hingelegt oder im direkten Gespräch verteilt.

Da auf einen A3-Bogen immerhin 30 Lesezeichen-Flyer passen, waren es bei 17 gedruckten Bögen dann 540 Stück, die ich Freitag nacht produziert hatte. Eigentlich eine Kleinauflage. Wir haben jedoch längst nicht alle verteilt, so dass wir für die nächsten Events noch gut gerüstet sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.