Reisen

Dänemark-Soap – Tag 5: Lammrettung auf Mandö

Nichts wirklich Neues für das “Kabinett der Herausforderungen”. Nerd und Nerdesse sitzen lange mit ihren Notebooks – Notebooks immerhin im Partnerlook, es sind zwei silberne mit Apfel drauf – in der Lounge des Strandhotels und entspannen sich, während es derweil draußen stürmt und regnet. Essen wird heute gleich im Hotel bestellt, damit reale oder imaginäre Hungergefühle erst gar nicht auftreten.
Nach ausgedehntem Mittagsschlaf möchte der Nerd der Nerdesse dann noch die Insel Mandö zeigen. Diese ist zwischen Römö und Esbjerg situiert. Der Nerd war vor vielen Jahren schon öfters hier. Damals war’s eine sanft-aufregende Fahrt zu diesem Eiland. Man konnte über einen aufgeschütteten Damm – den Mandö-Ebbevej – dort hin fahren, allerdings nur bei Niedrigwasser. Dieser Weg wurde links und rechts durch Pfähle im mäßigen Abstand begrenzt. Bei Hochwasser war der Weg dann nicht befahrbar, bzw. bei auflaufendem Wasser konnte es passieren, dass man den Weg schon nicht mehr sah, durchs Wasser fuhr und sich an den Pfählen orientieren musste. Etwas aufregend halt, ein kleines bißchen Abenteuerurlaub…
Das wollte Nerd der Nerdesse gestern gerne am Spätnachmittag zeigen. Also eine gute Stunde über die dänischen Landstraßen nach Mandö. Nerdesse ist übrigens eine hervorragende Navigatorin, inzwischen mit dem blauen Punkt der GPS-Karten-App von Nerds iPad regelrecht per Du.
Das Abenteuer der Überfahrt nach Mandö hielt sich dann doch etwas in Grenzen. Der alte Ebbevej ist nicht mehr. Statt dessen ein neu aufgeschütteter Damm, ohne Pfahlbegrenzungen, ohne Überflutung bei jedem Hochwasser, ohne das Abenteuer, diese kleine Insel grad noch rechtzeitig zu verlassen und auf dem Weg zurück zum Festland über den schon mit 10cm Wasser bedeckten Ebbevej zu fahren.
Mandö gefiel uns ausnehmend gut, der Regen war verzogen, die Mischung aus Licht, Wind und Salzwiesen ist sehr angenehm. Ein Lamm hockt schäflich unbekümmert am Rand einer Salzwiese. Nerdesse erzählt von der Spezialität des Salzwiesen-Lamms. Ein Schweizer Messer ist vorhanden, Nerdesse ist pfadfindererfahren und bekommt bei diesem Wind und dieser Feuchtigkeit zuverlässig ein Grillfeuer hin. Also, Lamm…? Wir das Abendessen im Hotel vorgebucht. Lammrettung auf Mandö.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.