Gesellschaft

Audiotrampen

20130819-003922.jpg
Wie schön sind doch diese Projekte abseits kommerzieller Zwänge, die man z.B. im Studium oder just-for-fun machen kann. Audiotrampen ist eines davon. Wahrscheinlich bin ich durch die netten Piktogramme darauf aufmerksam geworden. Ein kleiner blauer Adapterstecker für den Kopfhöreranschluss am iPod oder Smartphone steht im Mittelpunkt. In diesen Adapterstecker kann man zwei Kopfhörer einstecken, so dass zwei Leute bequem an einem iPod hängen. Wie das funktioniert, zeigen die Piktogramme. Für Egoisten und Sozialphobiker ist das natürlich sowieso nichts. Ähnlich wie der Tramper im Kfz je nach Eigengewicht dazu beiträgt, das etwas mehr Benzin verbraucht wird, macht der Kopfhörer des Audiotrampers den iPod-Akku etwas schneller leer. Und wehe, der hat ‘nen Kurzschluss im Kopfhörer!

Mit dem Adapterstecker ist das Audiotrampen sehr commod. Weniger aufwendig gehts natürlich mit dem hellblauen Punkt der Share-Phones-Kampagne, eine gesunde Toleranzschwelle gegenüber fremdem Ohrenschmalz vorausgesetzt.

Ach ja, und dann gibt es ja noch die tumben Ton-Tyrannen, deren Ohrstöpsel ganze Bahnwaggons beschallen, bei denen aber keiner freiwillig audiotrampen würde.

www.audiotrampen.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.